• Musik Credit NOCVB 2
  • Supderdome Credit NOCVB 2
  • Irving Mayfield-new
  • Brass Band-new
  • Frenchmen Street
  • Preservation Hall-new
  • Frenchmen-new
  • Photo Credit NOCVB
  • Photo Credit NOCVB
  • Foto Werner Krug
  • Photo Credit LOT
  • Foto Werner Krug
  • Photo Credit Chris Granger
  • St. Louis
  • Royal St. copyright NOCVB
  • Seafood Gumbo Copyright Joyce Bracey
  • Balkon
  • Musik Frenchmen Street
  • New Orleans skyline
  • Tour New Orleans French Quarter
  • Credit LOT
  • Credit Joyce Bracey
  • Credit LOT
  • Credit LOT
  • Credit LOT

Persönliche Tipps


Der Journalist Franz Michael Rohm empfiehlt nach seinen zahlreichen Reisen folgende Highlights:

Zum Start in die Nacht nach Baywater, eine gute, gesunde und preiswerte Grundlage im Maurepas Foods legen.Dann Vorglühen in der French 75 Bar, klassisch, mondän, stilvoll. Nur zwei Drinks! Dann im besten Rock'n'Blues-Laden auf der Bourbon Street, dem abgerockten Sing Sing (nicht auf die Toiletten, Ladies) und sich von dort nach Faubourg Marigny treiben lassen. Töne schlürfen im d.b.a., in Snug Harbour, an fast jeder Ecke.

2012-10-04 07.35.34Photo Credit Franz Michael Rohm



Mirko Reeh - der bekannte Koch und Fernsehkoch - hat uns seine Eindrücke von New Orleans verraten:

Das Nachtleben von New Orleans ist unbeschreiblich und unverwechselbar. Jeder Pub, jedes Lokal fühlt sich für mich irgendwie immer an wie eine andere Welt! Man wird sofort mitgerissen von der Stimmung der Gäste vor Ort und erlebt New Orleans wirklich pur.

Auch musikalisch ist New Orleans für mich immer wieder faszinierend, denn von Jazz bis Pop ist für jeden ist etwas dabei. Man bekommt hier aber nicht nur super Drinks und gutes Bier, sondern auch noch mitten in der Nacht leckeres Essen - von Gumbo bis Po-Boy (besonders leckere gibt es im „Mother´s Restaurant"!), wird für jeden Hunger etwas geboten.

New Orleans´ Nachtleben ist ein Muss für jeden Besucher der in diese tolle und erlebnisreiche Stadt kommt!


LA Gourmetreise 2010  1288
Photo Credit Werner Krug




Auch der Journalist Franz Marc Frei gibt uns seinen musikalischen Geheimtipp:

New Orleans ist ein Schmelztiegel von unterschiedlichen Kulturen und Eldorado für Menschen die gerne Live Musik hören. 
Wenn ich in New Orleans bin (was nicht oft genug sein kann) und Live Musik hören will gehe ich in den Spotted Cat Music Club. Der befindet sich in der Frenchmen Street, etwas abseits der geschäftigen Bourbon Street. Ab dem späten Nachmittag gibts dort unterschiedliche Liveacts. Wenn's dort für mich nicht passt versuche ich's gegenüber im Snug Harbor Jazz Bistro.


music frenchmen 20Photo Credit Chris Granger