Lagerfeuer, Festagsschmaus & ein Prosit auf den Cocktail!

Weihnachten in New Orleans

Die Weihnachtszeit lässt New Orleans in besonders schönem Licht erstrahlen (nicht nur durch die alljährliche Celebration in the Oaks im City Park). Historisch betrachtet blickt Louisiana auf eine Vielzahl an Weihnachtstraditionen zurück, von denen wir euch einige etwas näher erläutern möchten, denn Weihnachten in New Orleans ist wirklich zauberhaft.

Audubon Zoo Lights

Der Audubon Zoo und das Chrildren’s Hospital New Orleans haben 2018 eine neue Weihnachtsattraktion ins Leben gerufen: die Audubon Zoo Lights.

Von Thanksgiving bis zum Silvesterabend verwandelt sich der Audubon Zoo am Abend in einem spektakuläres Lichterfest. Alligatoren, Elefanten, Flamingos, Löwen und weitere Tiere, die im Zoo leben, wurden als Lichtfiguren in Lebensgröße nachgebaut. Bunt beleuchtete Gehwege führen Euch durch die verschiedenen Tierwelten des Zoos. Ein spezielles weihnachtliches Highlight findet Ihr in “Santa’s Arctic Wildland”: dieses Lichtspiel zeigt die am Nordpol und anderen eisigen Klimazonen lebenden Tiere.

Kinder freuen sich besonders über den Besuch des Lebkuchendorfes, das von beleuchteten Zuckerstangen und Gummibäumen umgeben ist. Dazu gibt es täglich musikalische Weihnachtsdarbietungen sowie einem kleinen Kunstmarkt, bei dem man das ein oder andere Weihnachtsgeschenk oder Souvenir kaufen kann.

Aufgrund der aktuellen Corona Pandemie fällt das diesjährige Audubon Zoo Lights Festival aus. Weitere Informationen findet Ihr auf der Webseite des Audubon Zoo.

Bonfires on the Levee

Eine der ältesten Traditionen ist Bonfires on the Leevee in St. James Parish. Die meist am Weihnachtsabend stattfindenden imposanten Lagerfeuer entlang des Mississippi sollen „Papa Noël“, dem Cajun-Weihnachtsmann, auf seiner nächtlichen Reise den Weg weisen. Eine andere Quelle besagt, dass der Weg zur Kirche so beleuchtet sei, dass man sich unterwegs zur Mitternachtsmesse nicht verlaufen kann. Dabei bestanden die Lagerfeuer von Beginn an aus einer typischen Konstruktion: lange Holzstämme, bis zu zwei Meter hoch, werden wie zur Pyramide vertikal aneinander gelehnt und kürzere Scheite horizontal daran befestigt – wie bei einer Leiter. Heutzutage sehen viele Bonfires auch noch so aus, es entstanden im Laufe der Jahre aber auch interessante Konstruktionen wie Häuser, Lastwagen und Motive aus der Cajun-Kultur.

Bei Einbruch der Dämmerung, normalerweise gegen 19 Uhr, werden die Holzgerüste mit brennbarer Flüssigkeit übergossen und angezündet – haushohe Flammen schießen in den Himmel, die Papa Noël ganz sicher nicht übersehen kann. Es ist zudem nichts Ungewöhnliches, dass Anwohner die Zuschauer kostenlos mit heißen Getränken und selbstgekochter Gumbo versorgen. Es lohnt sich auf jeden Fall, Weihnachten in New Orleans mit den Bonfires miterlebt zu haben!

Caroling at Jackson Square

Schon seit 1946 zählt die Veranstaltung Caroling in Jackson Square zu den Highlights im vorweihnachtlichen New Orleans. Denn an einer Nacht im Jahr, immer am 4. Advent, kommen Einwohner und Besucher von New Orleans am Jackson Square zusammen und erhellen mit hunderten von Kerzen den Platz im French Quarter, wenn der vielstimmige Chor aus Amateuren und Profis gemeinsam bekannte Weihnachtslieder anstimmt. Die wunderschöne St. Louis Cathedral im Hintergrund, der Gesang und das Meer an Lichtern sorgen für zahlreiche Gänsehautmomente. Feierlicher kann man sich auf die Festtage kaum einstimmen.  

Da sich das Event großer Beliebtheit erfreut, sollte man immer früh da sein. Einlass ist ab 18:30 Uhr. Das gemeinsame Singen startet pünktlich um 19:00 Uhr.

Aufgrund der aktuell andauernden Pandemie gibt es ein strenges Hygienekonzept und nur ein Bruchteil der Tickets sind verfügbar. Dafür können alle, die nicht vor Ort sind, via Live Streaming teilnehmen. Die passenden Gesangsbücher können online heruntergeladen werden. Mehr Infos gibt es auf der New Orleans Holiday Webseite.

Celebration in the Oaks

Eines der beliebtesten Weihnachtsattraktionen bei Kindern und Erwarchsenen, Einheimischen und Besuchern ist Celebration in the Oaks.

Jedes Jahr verwandelt sich der 13 Hektar große City Park, inklusive dem botanischen Garten, dem Storyland und Carousel Gardens, in ein “Holiday Woderland”, wenn mehr als eine Million Lichter die historischen Eichen schmücken. Verschiedenste Lichtspiele beleuchten die Gehwege zu den Weihnachtsbäumen, die jährlich von Schülern liebevoll geschmückt werden, sowie dem bekannten “Who Dat Tree”, ein Ziel für jeden New Orleans Saints Fan. Zu weiteren Favoriten zählen die animierte “Cajun Night before Christmas” sowie der berühmte Schneemann von New Orleans “Mr. Bingle”, eine Weihnachtsfigur, die von Generationen von New Orleansern geliebt wird und einst das Fenster des alten DH Holmes-Kaufhauses in der Canal Street schmückte. 

Wem schon die Füße vom Sightseeing durch New Orleans schmerzen, kann auf den Miniatur Zug aufspringen, der auf einer Fahrt von drei Kilometern den Park umrundet und an allen wichtigen Stationen vorbeifährt. 

Passend zur weihnachtlichen Stimmung gibt es für die kleinen eine heiße Schokolade und für die Erwachsenen heißen Butterrum. Snacks und andere Speisen sind ebenfalls vorhanden, falls der Hunger etwas größer sein sollte.

Weitere Informationen zu den Öffnungszeiten, Ticketpreisen und Hygienemaßnahmen findet Ihr auf der Webseite des New Orleans City Parks.

Krewe of Jingle Parade

Die Weihnachtszeit in New Orleans ist jedes Jahr mit vielen Höhepunkten gefüllt, wie die offizielle Feiertagsparade der Stadt: Krewe of Jingle.

Die Krewe of Jingle-Parade findet Anfang Dezember in der Innenstadt von New Orleans statt. Die Parade beginnt beim Lee Circle, führt entlang der Canal Street und endet an der Howard Avenue.

Insgesamt gibt es ein Dutzend kreativer Festwagen und über 50 Elemente, wie Blaskapellen, Stelzenläufer und natürlich bekannte Weihnachtsfiguren, wie New Orleans geliebten Mr. Bingle, den Gingerbread Man, und nicht zu vergessen Mr. & Mrs. Claus. Auch Frosty, der Schneemann, wurde bei den vergangenen Paraden gesehen. Wie alle Paraden in New Orleans  hat auch diese einen Karnevalscharakter.  

Die Parade inspiriert auch zahlreiche Geschäfte in der Innenstadt spezielle Sonderangebote und Weihnachtsaktionen anzubieten. So kann man oft mit zusätzlichen Rabatten von 15% rechnen.

Leider fällt in diesem Jahr die Parade aufgrund der Pandemie aus. 

Miracle on Fulton Street
Miracle on Fulton Street (dt. Das Wunder in der Fulton Street) ist seit Jahren eine sehr beliebte Weihnachtstradition.
 
Lasst Euch von der Magie und den Geist der Weihnachtszeit mitreißen und spaziert entlang der schillernden Weihnachtspromenade. Geschmückt mit Tausenden von Lichtern, steht in der Fulton Street ein wunderschönes Lebkuchendorf sowie ein neun Meter hoher Weihnachtsbaum. Eine riesige, aus LED-Lichtern bestehende Christbaumkugel säumt den Eingang des Fulton Street und ist ein sehr beliebtes Fotoobjekt.
 
Schneefälle sind in New Orleans zu dieser Jahreszeit äußerst selten, daher ist der Kunstschnee, der zu jeder vollen Stunde „schneit“, ein weiteres Highlight in der Fulton Street und gibt der festlichen Dekoration die dazugehörige magische Atmosphäre. 
Holiday Homes

Ein Einblick in die weihnachtlich dekorierten Häuser in New Orleans. 

Das Preservation Resource Center organisiert jedes Jahr eine geführte Tour durch New Orleans historischen Garden District und gewährt Einblicke in die wunderschön dekorierten Villen des Garden District. Dabei öffnen sechs Einwohner der Stadt ihre Türen und zeigen nicht nur die sehr aufwendig und unterschiedlichen Dekorationen, sondern auch, wie die Menschen in den historischen Häusern  wohnen. 

Lokale Musiker sorgen für die passende musikalische Stimmung und Teilnehmer der Tour können in den verschiedenen Boutiquen weihnachtliche Dekorationen einkaufen. 

Aufgrund der Pandemie findet die Tour durch die Holiday Holmes dieses Jahr virtuell am 12. & 13. Dezember statt. Weitere Informationen findet Ihr auf der Webseite des Preservation Resource Centers.

Holiday Playlist

In einer Stadt, die für ihre Musik bekannt ist, ist es keine Überraschung, dass die Weihnachtszeit einen wirklich exzellenten Soundtrack hat. 

Ob beim Schmücken des Weihnachtsbaums, beim Backen leckerer Weihnachtsplätzchen oder einfach beim geselligen Zusammensein mit der Familie, unsere NOLA Holiday Playlist bringt jazzige Klassiker und New Orleans inspirierte Melodien direkt in euer Wohnzimmer. Hier geht es zur Spotify Playlist mit den New Orleans Holiday Classics.

Hotel Lobbies

Viele Hotels im French Quarter und im Central Business District verwandeln ihre Lobbies in einzigartige Weihnachtslandschaften – von Lichtern und Bäumen über Kunstschnee bis hin zu Lebkuchenhäusern. Auch wenn Ihr nicht in einem dieser Hotels übernachtet, ist es einen Besuch wert.

Das The Roosevelt New Orleans, ein Waldorf-Astoria Hotel, verzaubert mit über 60,000 Lichtern und weiß, gold und rot geschmückten Weihnachtsbäumen, die den Weg von einem Lobby Eingang zum anderen säumen. Es gibt sogar ein Lebkuchendorf, das den beliebten Weihnachtsklassiker „Cajun Night Before Christmas“ aus Louisiana illustriert. Alligatoren ersetzen die Rentiere des Weihnachtsmanns.

Das The Ritz-Carlton, New Orleans hat in den vergangenen Jahren den Spielzeugladen des Weihnachtsmanns beherbergt. In diesem Jahr feiert das Hotel sein Jubiläum und damit auch eine neue Dekoration, die einer malerischen Postkarte eines Winterwunderlandes gleichen.

In der Lobby des Royal Sonesta Hotel New Orleans säumt eine Christmas Tree Lane die Lobby und die Flure des Hotels und erfüllt die Luft mit dem Geruch von echten Weihnachtsbäumen. Dazu ergänzen Girlanden, Stechpalmen und Weihnachtssterne sowie weitere Dekorationen die weichnachtliche Ausstellung.

Das Windsor Court Hotel besitzt den größten Weihnachtsbaum der Stadt, mit einer Höhe von 5,8 Metern. Mehr als 25,000 Lichter und Ornamente schmücken den Baum, der von einer kleinen weihnachtlichen Spielzeugeisenbahn umfahren wird. Zehn weitere Bäume, zahlreiche Magnolienkränze und mehr als 450 Meter Girlanden zieren das Hotel. Das Windsor Court veranstaltet auch wunderschöne und festliche Feiertagstee-Events. Aufgrund der großen Beliebtheit sollte man hier unbedingt reservieren.

Nirgendwo findet Ihr so viel Süßes wie im Harrah’s New Orleans Hotel. Mehr als 215 Kilo Süßigkeiten und knapp 1.800 Schindeln Lebkuchen werden benötigt, um die extravaganten Lebkuchenhäuser, die die Wahrzeichen von New Orleans als Miniaturen nachbilden. 

Sowohl das Hotel Monteleone New Orleans als auch das Le Pavillon sind traditionell eingerichtet. Viele teilnehmende Hotels bieten auch Feiertagstee und Besuche von Santa Claus an.

Durch die anhaltende Pandemie haben die Hotels ihre Hygienekonzepte angepasst. Um sich nun die Dekorationen in den Hotels anzusehen, muss man vorab reservieren. So werden Menschenansammlungen vermieden.

Luna Fête

Das LUNA Fête (steht für Light Up Nola Arts) ist eines der einzigartigsten Festivals in New Orleans und verbindet die historische Architektur der Stadt mit moderner Licht- und Video-Mapping-Technologie, Sound-Installationen und Bewegungsgrafiken.

Das kostenlose Festival ist eine Initiative des Arts Council von New Orleans, die ikonische Architektur der Stadt als Leinwand für großformatige und beeindruckende Außenlichtinstallationen in der ganzen Stadt zu nutzten.

LUNA Fête findet jährlich am Lafayette Square im Central Business District statt,  mit Projektionen auf die Gallier Hall.

Aufgrund der Pandemie wird die diesjährige LUNA Fête auf zwei Wochenenden aufgeteilt und unterliegt einem strengen Hygienekonzept. Mehr Informationen gibt es auf der Webseite der LUNA Fête.

Pop-Up Holiday Markets

Wer zur Weihnachtszeit nach New Orleans kommt, kommt nicht nur wegen der wunderschönen Dekoration, den weihnachtlichen Attraktionen und der leckeren Südstaatenküche. Ganz oben auf der Liste steht bei vielen Besuchern selbstverständlich auch intensiven Christmas Shopping auf dem Programm.  

In diesem Jahr haben sich daher viele Händler dazu entschlossen, weihnachtliche Pop-Up Märkte zu organisieren, um den Einwohnern und Besuchern von New Orleans weitläufigere Optionen für das Weihnachtsshopping zu bieten. Wir haben hier einige Märkte für euch aufgelistet:

Das Deutsche Haus in New Orleans, das zum 90. Jubiläum in 2018 neu eröffnete, veranstalted dieses Jahr den “Christkindl Market at Deutsches Haus“. Neben einem typisch deutschen Weihnachtsmarkt, in dem Ihr schöne, handgemachte Souvenirs kaufen könnt, gibt es hier auch leckere deutsche Snacks und Getränke, wie Bratwürste, Glühwein und eine Feuerzangenbowle. Außerdem finden hier noch weitere Veranstaltungen statt, wie einen Kinoabend mit deutschsprachigen Filmen und die Übertragung des Konzert von Helene Fischer & das Royal Philharmonic Orchestra live aus der Hofsburg in Wien. 

Ebenso sehenswert ist der Arts Market New Orleans in City Park, der auf dem Great Lawn in der Nähe des Storylands stattfindet. Über 50 lokale Künstler und Verkäufer stellen ihre einzigartigen handgemachten Werke zum Verkauf aus.  

Wer seine Souvenirs oder Weihnachtsgeschenke auf dem Ogden Museum of Southern Art Outdoor Market kaufen möchte, kann dies auch gleich mit einem Besuch des Museums verbinden. Das Ogden Museum of Southern Art verfügt über die größte und umfassendste Sammlung an Kunstwerken der Südstaaten und zeigt in verschiedenen Ausstellungen die Entwicklung der bildenden Kunst sowie das musikalische, literarische und kulinarische Erbe des Südens. 

Der Little Flea NOLA Holiday Market ist voller verborgener Schätze. Einzigartige Antiquitäten, kreative Kunstwerke und handgemachter Schmuck sind nur einige der Dinge, die es dort zu kaufen gibt. Ein DJ sorgt für eine ausgelassene Stimmung und Ying Yang Pie sowie die Cypress Cakes Bakery versorgen die Besucher des Markts mit Leckereien.

Obwohl man sagen muss, dass der Flohmarkt des French Markets rein technisch gesehen kein Pop-Up Markt ist, bekommt er zur Weihnachtszeit mit zahlreichen Girlanden und Kränzen eine festliche Note und passt sich so der sehr weihnachtlichen Atmosphäre des French Quarters an.

Revellion Dinner

Wenn ihr während der Weihnachtszeit in New Orleans sind, solltet ihr eine Crescent-City-Tradition auf keinen Fall versäumen – das Reveillon Dinner.

Zur Geschichte: kreolische Einwohner von New Orleans begannen die Weihnachtsfeiertage Anfang des 19. Jahrhunderts mit einem opulenten Festmahl, nachdem sie von der Mitternachtsmesse heimkamen. Und obwohl es manch einem befremdlich vorkommen mag, nachts um 2 Uhr Hühnchen, Gumbo, Pasteten, Suppen, Aufläufe und üppigen Nachtisch inklusive Cognac und Kaffee aufzutischen – wurde es damals so gemacht, als eine Art Fastenbrechen. Diese Tradition verblasste über die Generationen und verschwand in den 40er Jahren endgültig, bis sie in den 90er Jahren leicht modifiziert wiederbelebt wurde und sich heutzutage wachsender Beliebtheit erfreut. Zunächst findet das Reveillon Dinner meist nicht mehr zuhause statt, sondern in vielen Top-Restaurants der Stadt, und die Essenszeit ist tagsüber bis abends und nicht mehr mitten in der Nacht. Die Menüs orientieren sich natürlich an alten kreolischen Familienrezepten, jedoch werden diese manchmal auch etwas umgewandelt oder es wird eine Spezialität des Hauses hinzugefügt. 

Die Einwohner des „Big Easy“ und ihre Familien und Freunde genießen solch ein festliches Dinner gern in einem der urtypischen Restaurants im French Quarter, und auch Besucher sind hier jederzeit herzlich willkommen, um die Weihnachtszeit in New Orleans zu feiern.

Streetcars

Die New Orleans Streetcars sind zwar eher ein Transportmittel als eine Attraktion, dennoch gehören die historischen Straßenbahnen zu den beliebtesten Fotoobjekten zur Weihnachtszeit. Neben dem Jackson Square, dem French Quarter und zahlreichen beliebten Orten in New Orleans werden jedes Jahr auch die Streetcars weihnachtlich geschmückt. Wenn auch Ihr ein paar gute Schnappschüsse von den Christmas Streetcars erhaschen möchtet, dann ist der beste Ort dafür die Canal Street. Aber immer gut auf den Verkehr achten! Wir wollen ja nicht, dass Ihr euch auf der Jagd nach dem perfekten Bild verletzt. 

Wenn Ihr mehr über die Streetcars in New Orleans erfahren möchtet, dann schaut euch unseren Streetcar Guide an. 

Das könnte euch auch interessieren

Louisiana-Visitor-Guide
new orleans & Louisiana von zuhause aus entdecken

Digitale Broschüren

Auf dem Computer, Tablet oder Smartphone, blättert durch unsere digitalen Broschüren und entdeckt alles, was New Orleans & Louisiana zu bieten haben. Neben Hintergrundinformationen findet Ihr in den aktuellen Visitors Guides auch verschiedene Listen mit Anbietern für Führungen, Hotels, Transfers, Restaurants und vielem mehr. Lasst Euch inspirieren und plant Eure nächste Rundreise nach Louisiana & New Orleans.

New-Orleans-Visitor-Guide

Share

WEIHNACHTEN
Visit Us On FacebookVisit Us On Instagram