Lagerfeuer, Festagsschmaus & ein Prosit auf den Cocktail!

Weihnachten in New Oreans

Die Weihnachtszeit lässt New Orleans in besonders schönem Licht erstrahlen (nicht nur durch die alljährliche Celebration in the Oaks im City Park). Historisch betrachtet blickt Louisiana auf eine Vielzahl an Weihnachtstraditionen zurück, von denen wir euch einige etwas näher erläutern möchten, denn Weihnachten in New Orleans ist wirklich zauberhaft.

Spektakuläres Lichterfest

Celebration in the Oaks

Celebration in the Oaks, eine jährliche Tradition, die Ende der 1980er Jahre begann, ist eine familienfreundliche Veranstaltung, die erst nach Einbruch der Dunkelheit stattfindet. Es öffnet jedes Jahr am Freitag nach Thanksgiving und schließt am 1. Januar. Die jahrhundertealten Eichen des City Parks erstrahlen mit hunderttausenden funkelnden Lichtern und atemberaubenden Darstellungen in strahlendem Glanz. Dies ist eines der spektakulärsten Lichterfeste des Landes. Den Besuchern wird eine breite Palette von Attraktionen geboten, von Lichtspielen bis hin zu Gehwegen mit Dutzenden von Weihnachtsbäumen, die von örtlichen Schulgruppen geschmückt wurden. 

Zu den mehrjährigen Favoriten zählen das animierte „Cajun Night Before Christmas“ -Display und der „Who Dat Tree“, der fantasievoll in Schwarz und Gold der Heiligen von New Orleans geschmückt ist, sowie verwandte Fußballthemen. Ein weiterer Favorit ist der berühmte Schneemann von New Orleans, Mr. Bingle, ein Feiertagscharakter, der von Generationen von New Orleansern geliebt wurde, als er während der Ferienzeit das Fenster des alten DH Holmes-Kaufhauses in der Canal Street schmückte. Kinder und ihre Eltern sind eingeladen, eine Fahrt von drei Kilometern mit dem Miniaturzug zu unternehmen, der den Park umrundet und unter beleuchteten Feiertagsanzeigen und anderen Spezialeffekten vorbeifährt. So zelebriert man die Weihnachtszeit in New Orleans!

Lichterspiele In New Orleans

Luna Fête

Luna Fete ist ein einzigartiges Lichtspiel im Central Business District. Die Veranstaltung erobert  den Lafayette Square mit Lichtern, Kunst und Technologie. Die Gallier Hall wird mit Video-Projektions-Mapping verwandelt, während der Platz und die Fulton Street beleuchtete Skulpturen und Lichtaktivierungen aufweisen.

Mehr als 100.000 Besucher haben in den letzten zwei Jahren Luna Fete genossen. Dieses Jahr ist besonders einzigartig, da die Show das dreihundertjährige Bestehen von New Orleans ehrt. Die Projektionen in der Gallier Hall finden stündlich von 18.00 bis 22.00 Uhr statt. Es ist kostenlos, für die Öffentlichkeit zugänglich und macht Spaß für alle Altersgruppen!

Previous
Next
Lichterspiele In New Orleans

Audubon Zoo Lights

Feiert die Weihnachtszeit in New Orleans im Audubon Zoo! Eine neuere Weihnachtstradition, die es seit letztem Jahr gibt, ist das Audubon Zoo Lights Event. Von Thanksgiving bis zum Silvesterabend verwandelt sich der Audubon Zoo am Abend in ein spektakuläres Lichterfest. Spaziert durch den Zoo und bestaunt die zahlreichen Nachbildungen der Tiere, die hier leben. Das abendliche Unterhaltungsprogramm enthält auch typische Weihnachtsspeisen, Weihnachtslieder und -geschichten, einen kleinen Kunstmarkt und noch vieles mehr. 

Prachtvolle Weihnachtsdekoration

Holiday Homes

Weihnachten in New Orleans ist zauberhaft. Spaziert durch New Orleans malerischen Garden District und betrachtet die prachtvoll dekorierten Villen. Bei den Holiday Home Touren könnt ihr von der Jackson Avenue aus in die nahegelegenen Straßen des Lower Garden Districts schlendern und euch die historischen Häuser auch von innen ansehen, die für die Feiertage weihnachtlich eingerichtet werden. In den Häusern sind oftmals neben der Dekoration auch einheimische Musiker zu finden, die Weihnachtslieder spielen. 

Holiday-Homes-NOTMC_37363-1620x1080
Holiday Home Tour © NOTMC
Home-holiday-by-Paul-Broussard-_25244-Kopie
Holiday Home © Paul Broussard
Holiday-Homes_NOTMC_37356-1620x1080
Holiday Home Tour © NOTMC
Click Here
Click Here
Click Here
Previous
Next
Winter Wonderland

Hotel Lobbies

Weihnachtliche Stimmung in New Orleans. Viele Hotels im French Quarter und im Central Business District verwandeln ihre Lobbies in einzigartige Weihnachtslandschaften – von Lichtern und Bäumen über Kunstschnee bis hin zu Lebkuchenhäusern. Auch wenn ihr nicht in einem dieser Hotels übernachtet, ist es einen Besuch wert.

Das Roosevelt bietet einen Baldachin mit Lichtern und einen Gang mit weißen Weihnachtsbäumen, während das Ritz-Carlton den Spielzeugladen des Weihnachtsmanns beherbergt. Das Royal Sonesta besitzt ein Weihnachtsbaumland, während das Windsor Court einen der größten Bäume der Stadt besitzt. Das Harrah’s Hotel verfügt über ein Außenlichtdisplay und extravagante Lebkuchenhäuser, die die Gebäude von New Orleans nachbilden. Sowohl das Hotel Monteleone als auch das Le Pavillon sind traditionell eingerichtet. Viele teilnehmende Hotels bieten auch Feiertagstee und Besuche von Santa Claus an.

Kunterbuntes Weihnachtsfest

Weihnachtsparaden

Die Weihnachtszeit in New Orleans ist jedes Jahr mit vielen Höhepunkten gefüllt, wie die offizielle Feiertagsparade der Stadt: Krewe of Jingle. Die Krewe of Jingle-Parade findet Anfang Dezember in der Innenstadt von New Orleans statt und rollt die Canal Street entlang. Die Parade wird vom Downtown Development District und dem Roosevelt New Orleans veranstaltet und bietet kreative Festwagen, Blaskapellen, Stelzenläufer und viele Weihnachtsfiguren wie New Orleans geliebten Mr. Bingle. Jingle on the Boulevard, eine der neuesten Paraden der Stadt, widmet sich der Feier von New Orleans East, um die örtlichen Einzelhändler, Restaurants und Geschäfte auf ihrem Weg hervorzuheben. Eine weitere Parade für Einheimische und Besucher, die jeden in weihnachtliche Stimmung bringt.
Holiday Parades © Paul Broussard
Holiday Parades © Paul Broussard
Holiday Parades © Paul Broussard
Holiday Parades © Paul Broussard
Holiday Parades © Paul Broussard
Holiday Parades © Paul Broussard
Kreolische Traditionen

Revellion Dinner

Wenn ihr während der Weihnachtszeit in New Orleans sind, solltet ihr eine Crescent-City-Tradition auf keinen Fall versäumen – das Reveillon Dinner.

Zur Geschichte: kreolische Einwohner von New Orleans begannen die Weihnachtsfeiertage Anfang des 19. Jahrhunderts mit einem opulenten Festmahl, nachdem sie von der Mitternachtsmesse heimkamen. Und obwohl es manch einem befremdlich vorkommen mag, nachts um 2 Uhr Hühnchen, Gumbo, Pasteten, Suppen, Aufläufe und üppigen Nachtisch inklusive Cognac und Kaffee aufzutischen – wurde es damals so gemacht, als eine Art Fastenbrechen. Diese Tradition verblasste über die Generationen und verschwand in den 40er Jahren endgültig, bis sie in den 90er Jahren leicht modifiziert wiederbelebt wurde und sich heutzutage wachsender Beliebtheit erfreut. Zunächst findet das Reveillon Dinner meist nicht mehr zuhause statt, sondern in vielen Top-Restaurants der Stadt, und die Essenszeit ist tagsüber bis abends und nicht mehr mitten in der Nacht. Die Menüs orientieren sich natürlich an alten kreolischen Familienrezepten, jedoch werden diese manchmal auch etwas umgewandelt oder es wird eine Spezialität des Hauses hinzugefügt.  

Die Einwohner des „Big Easy“ und ihre Familien und Freunde genießen solch ein festliches Dinner gern in einem der urtypischen Restaurants im French Quarter, und auch Besucher sind hier jederzeit herzlich willkommen, um die Weihnachtszeit in New Orleans zu feiern.

Reveillon Dinner, a New Orleans tradition during Christmas
Heiligabend mit Cajun-Traditionen

Bonfires on the Levee

Beginnen möchten wir mit den Bonfires on the Leevee in St. James Parish, einer uralten Tradition. Die meist am Weihnachtsabend stattfindenden imposanten Lagerfeuer entlang des Mississippi sollen „Papa Noël“, dem Cajun-Weihnachtsmann, auf seiner nächtlichen Reise den Weg weisen. Eine andere Quelle besagt, dass der Weg zur Kirche so beleuchtet sei, dass man sich unterwegs zur Mitternachtsmesse nicht verlaufen kann. Dabei bestanden die Lagerfeuer von Beginn an aus einer typischen Konstruktion: lange Holzstämme, bis zu zwei Meter hoch, werden wie zur Pyramide vertikal aneinander gelehnt und kürzere Scheite horizontal daran befestigt – wie bei einer Leiter. Heutzutage sehen viele Bonfires auch noch so aus, es entstanden im Laufe der Jahre aber auch interessante Konstruktionen wie Häuser, Lastwagen und Motive aus der Cajun-Kultur.

Bei Einbruch der Dämmerung, normalerweise gegen 19 Uhr, werden die Holzgerüste mit brennbarer Flüssigkeit übergossen und angezündet – haushohe Flammen schießen in den Himmel, die Papa Noël ganz sicher nicht übersehen kann. Es ist zudem nichts Ungewöhnliches, dass Anwohner die Zuschauer kostenlos mit heißen Getränken und selbstgekochter Gumbo versorgen. Es lohnt sich auf jeden Fall, Weihnachten in New Orleans mit den Bonfires miterlebt zu haben!

Previous
Next
Previous
Next
Previous
Next
Weihnachtslieder & Kerzenschein

Caroling at Jackson Square

Für die meisten Besucher und Einheimischen ist dies der Höhepunkt der Weihnachtszeit in New Orleans. Eine Feiertagstradition, die seit 1946 andauert. Das Caroling am Jackson Square ist eine freudige und unterhaltsame Erfahrung, an der jedes Jahr Tausende von Menschen teilnehmen. Der Jackson Square wird jährlich von Hunderten von Kerzen beleuchtet, die von Sängern, sowohl Amateuren als auch Profis, gehalten werden und die Weihnachtsfavoriten singen, mit denen jeder vertraut ist. Die Veranstaltung ist kostenlos und offen für alle, die unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit teilnehmen möchten.

BROSCHÜREN

Kostenfrei zu euch nach Hause

broschüren

Schickt uns eine Nachricht mit eurer Anschrift und erhaltet innerhalb von 7 Werktagen zahlreiches Informationsmaterial zu New Orleans. 

Share

WEIHNACHTEN
Visit Us On FacebookVisit Us On Instagram